Navigation überspringen (direkt zum Inhalt der Seite)
 
 

Seid Ihr alle Da ?

Puppentheater gestern und heute

Aufbau der Puppenausstellung

Obwohl das Puppentheater bereits vor unserer Zeitrechnung entstanden ist, entwickelte sich das Spiel mit den sprechenden Figuren für ein Kinderpublikum erst im 19. Jahrhundert.

Der Kölner Puppenspieler Andreas Blaschke hat bei seinen Gastspielreisen zahlreiche Exponate ab Beginn des 20. Jahrhundert zusammen getragen, die im Museum Villa Erckens unter dem Titel „Seid ihr alle da ?“ - Puppentheater gestern und heute gezeigt wurden.

 

 

Begleitprogramm:

  • FAUST
    Eine Inszenierung des Figurentheater Köln gespielt mit Hand- und Stabfiguren
    Charon, Fährmann zur Hölle, drängt Pluto, den Höllenfürst Seelen für die Überfahrt herbei zu schaffen. Pluto beauftragt die Furien von Mephisto Dr., Faustus Seele zu bekommen. Dr. Faust zweifelt, ob es ihm ohne Zauberei gelingen wird die ganze Weisheit des Universums zu erringen und verbündet sich auf 24 Jahre mit Mephistopheles. Mephisto führt ihn nicht in die Welt des Wissens, sondern in die des Genusses, der Macht, des Geldes und der Frauen.

  • KASPERS ZAUBERKISTE
    Figurentheater Köln
    Für Kinder ab 4 Jahren
    Kasper hat im Wald eine geheimnisvolle Kiste gefunden, doch als er sich endlich traut, den Deckel zu öffnen, ist die Kiste verstaubt und leer. Ob es wohl eine Zauberkiste ist ? Nun kommt Tante Fridas Besen ins Spiel und Kasper wird plötzlich in einen Bären verwandelt...

  • DER TEUFEL MIT DEN DREI GOLDENEN HAAREN
    Figurentheater Köln
    nach einem Märchen der Gebrüder Grimm
    Erzählt wird die Geschichte von den Streichen, die drei kleine Teufel ausgeheckt haben. Mit höllischem Spaß ließen sie einen Baum verdorren und einen Brunnen versiegen. Nun halten sie auch noch die Königstochter in einem Turm gefangen. Nur wer der Großmutter des Teufels das Geheimnis der drei goldenen Haare entlockt, vermag den Zauber zu brechen...

  • RUMPELSTILZCHEN
    Figurentheater Köln
    nach einem Märchen der Gebrüder Grimm
    Eintritt: 4 Euro für Gruppen, 7 Euro inkl. Besuch der Ausstellung

 

Puppenspieler Andreas Blaschke und Kulturdezernent Michael Heesch

Workshops

  • „Zauberhafte Figuren“ aus Draht und Papiermaché
    mit Bettina Kleinelsen

  • „Nussige Kerlchen“ – Figuren aus Nüssen und Naturmaterialien
    mit Manuela Wolff

  • „Lustige Waldwichtel“ – wir suchen Material im Wald und gestalten unsere eigenen Figuren
    mit Biologin Corinna Struve

 

www.figurentheater-koeln.de

Zurück zur Übersicht

 
 
Plakat Ausstellung

 


 
 

Museum der
Niederrheinischen Seele,
Villa Erckens

Am Stadtpark
41515 Grevenbroich
Telefon 02181 - 608-656
Telefax 02181 - 608 677
E-Mail kontakt@museum-villa-erckens.de
Öffnungszeiten
Mittwoch, Donnerstag, Samstag
und Sonntag von 11-17 Uhr
Freitag von 09-13 Uhr.
Führungen nach Vereinbarung
möglich