Navigation überspringen (direkt zum Inhalt der Seite)
 
 

Und ewig lockt der Film! - Kinostart

Eine kleine Hommage an die (lokale) Kinokultur zeigte das Museum Villa Erckens im Jahr 2007. Ob Resi oder Corso, Germania-Lichtspiele oder Burgtheater - die Kinolandschaft in Grevenbroich war so vielfältig wie die Filme und die Stars und Sternchen der 1950er-1980er Jahre. Generationen von Kinogängern begeisterten sich an der Technik des flimmernden Celluloid, zunächst schwarz-weiss, dann bunt.


 

Mach dir ein paar schöne Stunden!

Mit diesen Worten warb das Residenzkino in eigener Sache auf Plakaten aus der Zeit um 1960. Historische Filmplakate, Werbung, Autogramme, Eintrittskarten, Kino- und Filmtechnik verwandelten das Museum in ein kleines Kinopanorama.


 

Finissage mit den Sweethearts

Als letzte Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung Und ewig lockt der Film ging es mit den Sweethearts zurück in die Wirtschaftswunderzeit. Die Sweethearts, das sind Annette Praktisch, Klaus Saubermann und Wolfgang Wunder, haben sich ganz den deutschen Hits und dem Stil der 50er Jahre verschrieben. Sie liessen an diesem Abend die schönsten deutschen Schlagerperlen der Wirtschaftswunderzeit lebendig werden. Mit Sketchen und Pointen á la Heinz Ehrhardt besangen sie virtuos das Lebensgefühl einer Nation im Backfischalter zwischen Nierentisch, Campingurlaub und Putzfimmel.

 

 
 

Museum der
Niederrheinischen Seele,
Villa Erckens

Am Stadtpark
41515 Grevenbroich
Telefon 02181 - 608-656
Telefax 02181 - 608 677
E-Mail kontakt@museum-villa-erckens.de
Öffnungszeiten
Mittwoch, Donnerstag, Samstag
und Sonntag von 11-17 Uhr
Freitag von 09-13 Uhr.
Führungen nach Vereinbarung
möglich