Navigation überspringen (direkt zum Inhalt der Seite)
 
 
Linda McCartney: „The Sixties. Porträt einer Ära“

Linda McCartney - "The Sixties. Porträt einer Ära"

Das Museum der Niederrheinischen Seele Grevenbroich, Villa Erckens präsentiert gemeinsam mit dem Kunstverein Grevenbroich e.V. in der Zeit vom 5. April bis 11. Juni 2017 die Ausstellung „Linda McCartney – ‚The Sixties - Porträt einer Ära“. Es werden 85 originale Fotografien von Linda McCartney (1941-1998) gezeigt, die allesamt von der Fotografin Anfang der 1990er Jahre selbst vergrößert und abgezogen worden sind.

Linda McCartney war nicht nur die Gattin von Beatles-Sänger Paul McCartney, sondern bereits vor ihrer Heirat auch eine erfolgreiche Fotografin.

| weiterlesen ... |

 

Grevenbroich von oben

Grevenbroich von oben - aktuelle und historische Fotos aus der Sammlung Jürgen Larisch

Rund 50 gerahmte und hunderte digitaler Ansichten unter dem Motto „Grevenbroich von oben“ zeigt das Museum vom 16. Februar bis 07. Mai 2017. Historische Luftbilder und aktuelle Aufnahmen von Kirchtürmen, öffentlichen Gebäuden, Industriebauten und Wohnhäusern dokumentieren den Blick auf und über Dächer und grüne Wipfel des Stadtgebietes. Nicht mit Drohnen, sondern über Treppen und Leitern auf die höchsten Bauten hat es den Sammler und Hobbyfotografen Jürgen Larisch verschlagen, um diese Momentaufnahmen des Stadtbildes zu erstellen. Jürgen Larisch: „Es geht um den dokumentarischen Charakter der Bilder, die keine fotokünstlerische Interpretation darstellen, sondern dafür sensibilisieren, wie sich unsere Heimat verändert.“ Ergänzt werden die aktuellen, unbearbeiteten Aufnahmen von rund 30 Gebäuden um weitere historische Ansichten aus den 1950er und 1960er Jahren. Im Anschluss an das Ausstellungsprojekt im Dachgeschoss der Villa Erckens gehen Larischs Fotografien in die Sammlung des Stadtarchivs über. 

 

LiedersaloN

LiedersaloN

Die Singer- / Songwriter-Kultur hat sich seit Mitte der sechziger Jahre ständig verändert und kehrt doch immer wieder zu ihren Wurzeln zurück: eine auf das Wesentliche reduzierte Form der Darbietung mit Liedstrukturen aus der Feder des Interpreten.

So präsentiert das Museum der Niederrheinischen Seele Sänger, Komponisten und musikalische Literaten im Salon der Villa Erckens. Gefühlvoll, kreativ und authentisch gestaltet sich jedes Konzert als Erlebnis der besonderen Art.

| zum Programm "LiedersaloN"... |

 

Retro-Sound

Retro-Sound

Kaum eine andere Kulturtechnik hat den Zeitgeist so geprägt wie die musikalische Ausrichtung der jeweiligen Ära.

In der Reihe "Retro-Sound" werden bedeutende Musikphänomene und stilprägende Bands in Form von Live-Konzerten erlebbar gemacht.

| zum Programm "Retro-Sound"... |

 

 

Logo Weltsprache Musik

Weltmusik am Niederrhein

Die Ausstellung "Klezmer - hejmisch und hip", die 2007 in der Villa Erckens die internationale Vielfältigkeit jüdischer Volksmusiktradition zeigte, gab den Anstoß für diese Reihe. Dass Musik als weltumspannendes Element Emotionen und gesellschaftliche Strömungen in konventionellen und gemischten Formen ausdrückt, haben seither über hundert Künstler im Salon des Hauses unter Beweis gestellt.

Puristen lieben die "Musik der Völker, aufgeschlossene Ohren geben sich dem Crossover wachsender Globalisierung hin. Die Sprache der Musik baut Brücken zwischen den Welten, zwischen den Seelen. Auch am Niederrhein.

| zum Programm "Weltmusik am Niederrhein"... |

 

60 Minuten Niederrhein

60 Minuten Niederrhein

"Der Niederrheiner an sich weiss nichts, kann aber alles erklären", überspitzte einst Hanns Dieter Hüsch die Gabe der "Kunst der reinen Vermutung" dieses Menschenschlags von Emmerich bis Grevenbroich.

Die Veranstaltungsreihe "60 Minuten Niederrhein" geht dem "flachen Land" spartenübergreifend auf den Grund; Kunst, Literatur, Sprache, Musik, Landschaft und Historie der Region werden in kompakten Themenabenden beleuchtet.

Werden Sie zum Niederrhein-Spezialisten!

| zum Programm "60 Minuten Niederrhein"... |

 

Rheinisches Landestheater

TiM –Theater im Museum

Vom Fachbereich Kultur der Stadt Grevenbroich in Zusammenarbeit mit dem Rheinischen Landestheater Neuss wurde in 2014 das Veranstaltungsprogramm „TiM –Theater im Museum“ initiiert.

Die individuell zugeschnittene Reihe wird vom Rhein-Kreis Neuss bezuschusst.

| zum Programm "TiM - Theater im Museum"... |

 

 

Ercki

Kinderprogramm - Mit Ercki durchs Museum

Die Förderung und Etablierung der Erlebniswelt Museum für Kinder und Jugendliche ist ein wichtiger Baustein im Museumskonzept. Bei spannender Aufbereitung und in Kooperation mit Museumspädagogen sollen Kinder für Kultur in ihrer Stadt begeistert werden.

Das Maskottchen der Abteilung ist das neugierige Eichhörnchen Ercki. Es streunt nicht nur durch die Parkanlagen am Museum, sondern auch durch alle spannenden Angebote, die es für Kinder in diesem Jahr geben wird. 

Innerhalb der Reihe "Kinderkulturbühne" bietet der Fachbereich Kultur regelmäßig Kindertheaterstücke an.

| zum Kinderprogramm... |

 

 

Museum der Niederrheinischen Seele

„Museum der Niederrheinischen Seele“ in der Villa Erckens

Anfang März 2012 eröffnete in der Villa Erckens in Grevenbroich das neue „Museum der Niederrheinischen Seele“.

Ermöglicht wurden die Innensanierung und die museale Einrichtung durch Förderungen des Landschaftsverbandes Rheinland, der Stiftung Kulturpflege und Kulturförderung der Sparkasse Neuss, der Stadt Grevenbroich sowie Mitteln des Konjunkturpaktes II. Sanierung, Konzept und Gestaltung wurden durch das Planungsbüro Dr. Ulrich Hermanns (Münster) entwickelt und realisiert.

Identität als Schatzkammer: Die neue Dauerausstellung in der Villa Erckens eröffnet auf rund 370 qm Ausstellungsfläche innovative und amüsante Zugänge zu regionalen Perspektiven. In farbenfrohen Themenräumen und interaktiven Angeboten lotet sie Mentalitäten und Lebenswelten aus, geht Menschen und Dingen auf den Grund, zeigt ihr Verhältnis zu Sprache, Landschaft, Energie, Essen und Trinken, Religionen, Festen und Arbeit. Das Land der Niederrheiner mit der Seele suchen – ein neues museales Highlight in der Region lädt hierzu ein.

 

 

 

 

 

Logo niederrhein-kult.de

 

Veranstaltungen
  • Sonntag, 02. April 2017, 15.00 Uhr
    Weltmusik am Niederrhein
    Tom Daun: Irish Spring (Keltische Harfe)
    Der Solinger Künstler gehört zu Deutschlands bekanntesten Harfnern und ist ein Spezialist für alte keltische Musik. An diesem Nachmittag spielt er Kompositionen von Turlough O’Carolan.
    Eintritt: 10,00 Euro
  • Mittwoch, 05. April 2017, 19.30 Uhr
    Ausstellungseröffnung
    Linda McCartney: "The Sixties  - Porträt einer Ära" - Fotografie
    Musik: Anne Florack (Gesang) und Christian Weniger (E-Gitarre) interpretieren Jimi Hendrix
  • Donnerstag, 06. April 2017, 18.00 Uhr
     „Hauptsache kein Schwein - Koscher und halal leben im Rheinland“
    Filmvorführung mit anschließendem Autorengespräch.
    Arbeitskreis Judentum/Ulrich Herlitz/Geschichtsverein
    Eintritt frei
  • Freitag, 07. April 2017, 20.00 Uhr
    Retro - Sound
    "Hard Day's Night" - Beatles Tribute-Band
    Die Formation aus dem Kölner Raum gehört zu den renommiertesten Fab-Four-Interpreten und spielt alle Hits der erfolgreichsten Band der Musikgeschichte von „All you need is love“ bis „Hey Jude“.
    Eintritt: 12,00 Euro
  • Mittwoch, 12. April 2017, 14.00 Uhr (ausgebucht) + 15.30 Uhr (Zusatzvorstellung)
    Kinderkulturbühne 2017
     „Der kleine Wassermann“
    Seifenblasen Figurentheater
    Eintritt: 6,00 Euro
  • Mittwoch, 19. + Donnerstag, 20. April 2017, 20.00 Uhr
    Sound of Silence - die Songs der 60er
    Mit Klavier, Gitarre, E-Bass, Mundharmonika und Kontrabass interpretiert Stefan Pelzer-Florack die Hits von Simon & Garfunkel, Elvis Presley, Bob Dylan.
    Gäste: Anne Florack und Christian Weniger
    Eintritt: 8,00 Euro
  • Mittwoch, 26. April 2017, 15.00 Uhr
    MoKKa
    "Pack die Badehose ein!" - Schlager der 50er mit Volkmar Hess
    Musik & Tanz
    Eintritt: 6,00 Euro
  • Mittwoch, 26. April 2017, 20.00 Uhr
    Sing mit Johannes Brand
    Johannes Brand spielt und singt mit dem Publikum in der Villa Erckens Evergreens, Pop-Hits und Lieder.
    Eintritt: 8,00 Euro
  • Donnerstag, 27. April 2017, 20.00 Uhr
    TiM – Theater im Museum
     „Nosferatu Reloaded“
    Rheinisches Landestheater Neuss
    Inszenierung: Emilia Haag und Sibylle Mumenthaler
    MESH lädt ein, dem Gruseln zu frönen. Als Grundlage dient Nosferatu – Das Phantom der Nacht, ein Œvre von Werner Herzog in dem die Schauspiellegende Klaus Kinski als Nosferatu brilliert. Der unvergängliche Untote bekommt sein Revival und soll beiden einmal mehr zu Ruhm und Anerkennung verhelfen. Anhand der fiktiv-realen Persönlichkeiten Klaus und Werner untersucht MESH die hochexplosive Beziehung zwischen Schauspiel und Regie. Hybris und Arroganz, die echten Ingredienzien für gepflegtes Grauen, bekommen ihren großen Auftritt. Frei nach dem Motto, die Hölle ist immer der Andere. Gänsehaut garantiert.
    Eintritt: 10,00 Euro
  • Freitag, 28. + Samstag, 29. April 2017, 20.00 Uhr
    Retro-Sound
    Angela Lentzen & Band: „Oh Lord…“
    Die charismatische Bergheimer Sängerin Angela Lentzen präsentiert exklusiv ein Programm mit den Songs der 60er.
    Eintritt: 10,00 Euro

 

 

  • ab 07.03.12
    Dauerausstellung
    "Museum der niederrheinischen Seele"
  • 16. Februar - 21. Mai 2017
     „Grevenbroich von oben“ - Fotografien von Jürgen Larisch
  • 05. April - 11. Juni 2017
    „Linda McCartney – ‚The Sixties - Porträt einer Ära“.





Newsletter

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

 | mehr... | 

Besuchen Sie uns auf Facebook - www.facebook.com/Villa.Erckens

 


 
 

Museum der
Niederrheinischen Seele,
Villa Erckens

Am Stadtpark
41515 Grevenbroich
Telefon 02181 - 608-656
Telefax 02181 - 608 677
E-Mail kontakt@museum-villa-erckens.de
Öffnungszeiten
Mittwoch, Donnerstag, Samstag
und Sonntag von 11-17 Uhr
Freitag von 09-13 Uhr.
Führungen nach Vereinbarung
möglich